Header

Praxis Iris Wieg, Tel. 0151 4164 1208, email: info(a)psychologische-praxis-wieg.de

Die Systemische Therapie gehört zu den wissenschaftlich anerkannten und einflussreichsten Therapiemethoden der letzten Jahre. Entwickelt in den 60ger bis 80ger Jahren des letzten Jahrhunderts, basiert sie auf so unterschiedlichen theoretischen Bausteinen wie der Kybernetik, dem Radikalen Konstruktivismus, der Theorie autopoietische Systeme wie der Systemtheorie Niklas Luhmanns. Inzwischen ist die Systemische Therapie sowohl als Einzel- wie auch als Familientherapie etabliert.

Der Vorteil eines systemischen Vorgehens kann darin bestehen, dass Störungen als Produkte eines individuellen oder familiären Systems betrachtet werden, die bestimmte Funktionen haben und sich selbst perpetuieren. Für die systemische Behandlung einer Störung wie Angst (z. B. in Form einer spezifischen Phobie) führt das dazu, dass ein systemisch arbeitender Therapeut fragen würde: "Wie machen Sie das, dass Sie sich Ihrer Angst nicht stellen?" (Ein Verhaltenstherapeut wird dagegen festlegen: "Sie müssen sich Ihrer Angst stellen! Und ich sage Ihnen, wie ...!"